Feste am Gardasee

Feiern am Gardasee - hier findet man immer einen Grund für ein Fest!

Fast täglich findet in den Sommermonaten an irgendeinem Ort am Lago di Garda ein Fest statt, fast alle enden mit einem aufwändigen Feuerwerk über dem See.

Auftakt der "Festas" ist die Osterzeit. In Limone führt am Karfreitag ein nächtlicher Fackelzug durch die Innenstadt, in Castelleto di Brenzone werden Passionsspiele aufgeführt. Ansonsten stehen die kirchlichen Feste nicht im Mittelpunkt des Jahres, ausgenommen vielleicht diejenigen für die jeweiligen Schutzpatrone eines jeden Ortes.

Im Mai sticht ein großes Straßenfest in Bardolino, ein Fahrradfestival in Riva und das Fest des San Filippo, das mit einer nächtlichen Segelregatta endet, aus der Menge der Veranstaltungen heraus.

Im Juni erhält man in Limone beim Volksfest/Weinfest der "Festa Populare" kostenlosen Weißwein. Der Fisch dazu muss erstanden werden.

Hauptsaison für Feiern und Feste am Gardasee ist im Juli und August.

Zu empfehlen sind die Freilichtaufführungen des Theaters "Vittoria degli Italiani" in Gardone, das internationale Sommermusikfestival in Manerba und das Jazzfestival in Torbole im August.

Im selben Monat findet in Riva ein großes Stadtfest mit Freilichttheatern, Umzügen und einem spektakulären Abschlußfeuerwerk über dem Lago di Garda statt.

Munter geht es weiter im September mit dem "Carneval Settembrino" (September-Karneval), bei dem bis zum Umfallen getrunken werden darf.

Dann gibt es im Herbst auch zahlreiche Weinfeste rund um den Gardasee. In zahlreichen Orten werden diese typischen Weinfeste gefeiert, um die aktuellen Weine der Saison vorzustellen.

Das größte Weinfest am Gardasee kann man im Oktober bei der "Festa dell'Uva" (Fest der Weintraube) in Bardolino erleben.

Eine Weinreise zum Gardasee lohnt sich also im Herbst und Spätherbst ganz besonders. Zu dieser Zeit sind auch weit weniger Touristen als im Sommer vor Ort, so daß Sie so richtig in die die angenehme Atmosphäre der Einheimischen eintauchen können.